pepitasangria

Ich koch dich tot

Ich koch dich tot: (K)ein liebes-Roman - Ellen Berg

begonnen: 17.05.2020

Rosalie Linner - Tagebuch einer Hebamme 1943-1980

Tagebuch einer Landhebamme 1943-1980 - Rosalie Linner

begonnen: 16.05.2020

beendet: 17.05.2020

Spoileralarm

Kapitel 8 bis Schluss

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

Kapitel 8

Guy war Frank Ouseleys erster Freund, ansonsten hatte er immer nur seinen Vater.

Auf der Beerdigung von Guy trifft Frank auf Bertrand (Nobby) Debiere. Sie fragen sich ob das Museum noch gebaut werden würde. Evtl. steht das im Testament.

Simon und Deborah sind auch anwesend und wollten sich ein Bild von den Beteiligten machen.

 

Kapitel 9

Deborah folgt Stephen, dem Sohn von Guys Geliebter Anais.

Er hält nicgts von deren Lebensmotto.

Paul will auch zur Beerdigung, aber er kommt zu spät, weil sein Bruder sein Rad demoliert hat und er es erst reparieren muss.

Simon spricht mit Ruth. Sie ist der Meinung China am Morgen des Mordes gesehen zu haben, wie sie Guy folgte.

 

Kapitel 10

Deborah und Simon machen sich auf Spurensuche am Tatort finden sie einen Ring.

Testamentseröffnung: Ruth ist überrascht. Guy hat das Testament vor kurzem ohne ihr Wissen geändert. Sein Bankvermögen erhalten zur Hälfte seine leiblichen Kunde zur anderen Hälfte Paul und ein weiteres Mädchen namens Cynthia.

 

Kapitel 11

Simon spricht mit Valerie Duffy. Auch sie ist der Meinung China gesehen zu haben. Den gefundenen Ring kennen sie und ihr Mann nicht.

Frank fährt zu Debriere um ihm mitzuteilen, dass aus dem Museum nichts wird.

Debiere ist der Meinung Guy hatte nie vorgehabt das Museum zu bauen.

Simon wird zu Ruth gerufen. Vorher bittet er Deborah den Ring zur Polizei bringen.

 

Kapitel 12

Simon besucht Ruth. Sie hat Guys Reisepass gefunden aus dem hervorgeht, dass er vor kurzem in Kalifornien war.

Margaret fährt zur Familie Moullin, deren Tochter Erbin von Guy ist, sie will sie abfinden, wenn sie auf das Erbe verzichtet. Ansonsten würde sie klagen. Der Vater des Mädchens geht nicht darauf ein.

 

Kapitel 13

Simon geht zur Polizei. Der Ring ist dort noch nicht angekommen. Deborah und Cherokee fragen nach einem Antikladen nach dem Ring. Der wurde dort vor 10 Tagen gekauft von einer Frau aus Kalifornien.

Frank teilt seinem Vater mit, daß aus dem Museum nicht wird. Der will daraufhin sich an die Presse wenden um etwas aus dem Krieg zu publizieren, was er eigentlich mit dem Museum machen wollte.

 

Kapitel 14

China gibt zu den Ring gekauft zu haben. Er sollte für ihren Ex-Freund Matt sein. Deborah will ihn trotzdem zur Polizei bringen.

Simon trifft sie auf seinem Weg von der Polizei und macht ihr Vorwürfe. Er bringt nun den Ring zur Polizei und sagt, dass China in gekauft hat.

Neues Ermittlungsergebnis: Guy hatte ein Opiat im Blut.

Wer hat es ihm wie verabreicht? Seine Trinkflasche wurde mit Meerwasser ausgespült.

 

Kapitel 15

Der Anwalt von Guy geht zu Paul und seinen Eltern und informiert sie über die Erbschaft.

Ruth erfährt vom Arzt, dass ihr Krebs nun im Endstadium ist.

Ausserdem stellt sich heraus, dass das Erbe wesentlich kleiner ist als gedacht, weil Guy Wertpapiere verkauf hat.

Wo ist das Geld?

 

Fortsetzung folgt...

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 188 out of 734 pages.

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

Simon und Deborah fliegen mit Cherokee nach Guernsey.

Simon sucht die Polizei auf um sich nach dem Fall zu erkundigen. Anschließen trifft der den Anwalt von China und sie unterhalten sich über eventuelle andere Verdächtige und Guy Brouard.

Deborah und Cherokee besuchen China, die inzwischen von ihrem Anwalt in einer Ferienwohnung untergebracht wurde.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 164 out of 734 pages.

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

Kapitel 6

 

Paul geht zu einem Dolmen. Das ist sein geheimer Ort, den Guy im gezeigt hat.

Dort will er die Granate ablegen. In dem Loch ist aber schon etwas drin. Was ist es? Er zieht es heraus.

 

Margaret Chamberlain, Guys erste Frau besucht dessen Schwester Ruth.

Sie reden über Guys Tod, und dass er an einem Stein erstickte. Er selbst hatte den Stein in der Jacke gehabt, es war eine Art Talisman.

Margaret will wissen, wie das Erbe verteilt wird, aber das ist noch nicht bekannt.

Hauptsächlich will sie wissen, wieviel für den gemeinsamen Sohn Adrain drin ist, den Ruth für einen unselbstständigen Versager hält.

 

Dann kommt Anais Abbot dazu, mit ihrer 15 jährigen Tochter Jemima.

Anais war die letzte Geliebte von Guy.

Auch sie fragt nach dem Testament und fragt sogar indirekt nach Geld, was Ruth jedoch ignoriert

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 137 out of 734 pages.

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

Kapitel 5

 

Auf der Botschaft macht man Cherokee wenig Hoffnung, Er solle einen Privatdetektiv engagieren.

Doborah wendet sich zu erst an Lynley, aber der kann auch nicht helfen, weil Guernsey nicht in seinen Bereich fällt.

Sie entschließt sich dazu mit Cherokee nach Guernsey zu fliegen und selbst als Detektiv tätig zu werden.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 124 out of 734 pages.

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

Kapitel 4

 

Guys Schwester Ruth steht am Fenster und beobachtet Paul bei seiner Flucht.

Sie denkt daran, wie sie von Guys Tod erfahren hat und auch, dass es kein Unfall sondern Mord war.

 

Guys Ex-Frau Margaret kommt auf Guernsey an, sein Sohn Adrian holt sie vom Flughafen ab, er war bei seinem Vater zu Besuch gewesen.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 112 out of 734 pages.

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

Frank und Graham Ouseley sind Sohn und Vater, leben auf Guernsey und sammeln Gegenstände, die mit dem zweiten Weltkrieg zu tun haben.

Sie besitzen mehrere Häuser auf einem großen Grundstück, wo sie die gesammelten Artefakte aufbewahren.

Guy Brouard hat für sie ein Museum errichten wollen und bereits begonnen alle Teile zu sichten und zu sortieren.

Paul Fielder, ein sechzehnjähriger Junge aus armen Verhältnissen hat Guy dabei geholfen. Guy hatte einen besonderen Zugang zu dem schüchternen Jungen.

Paul will nun auch ohne Guy Frank besuchen und ihm eine gefundene Granate zeigen, aber Frank verscheucht ihn.

Paul fährt als nächstes mit seinem Rad zum Haus von Guy um sich dort um den Bau eines Entenhauses zu kümmern, auch das hatte er mit Guy begonnen.

Dort trifft er auf die Haushälterin Valerie, die ihm eigentlich nur ein Hemd für die Beerdigung geben will, aber auch das verscheucht Paul.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 89 out of 734 pages.

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

Kapitel 2

 

Cherokee will nachts los zur Botschaft aber Deborah hält ihn auf mit dem Angebot ihn morgens hinzufahren.

Simon holt Cherokee etwas von seinen Erwartungen herunter, was die Möglichkeiten der Botschaft betrifft.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 72 out of 734 pages.

Wer die Wahrheit sucht (Inspector Lynley, #12) - Elizabeth  George

China River lebt in Mendocito in den USA. Sie ist Fotografin.

Eines Tages kommt ihr Bruder Cherokee und überredet sie bei einem Geschäft mitzumachen. Sie sollen als Ehepaar getarnt nach Europa fliegen und jemandem Baupläne überbingen. Dabei springen auch noch 5000 $ raus.

China traut dem Ganzen nicht, denn warum sollte man soviel Geld bekommen nur für das Transportieren von Papieren.

 

1 Monat später:

Guy Brouard lebt auf der Insel Guernsey mit seiner krebskranken Schwester.

Er geht früh morgens im Meer schwimmen, wie jeden Tag, aber diesmal wird er dabei beobachtet und der Beobachter durchwühlt die Kleidung von ihm am Strand.

 

Wieder ein Monat später:

Simon und Deborah St.James erhalten spät am Abend Besuch von Cherokee. Deborah war eins Mitbewohnerin von China gewesen.

Cherokee ist verzweifelt, seine Schwester wurde inhaftiert, man verdächtigt sie des Mordes an Guy Brouard, bei dem sie zuvor auf Besuch waren, der der Empfänger der Baupläne war.

Spoileralarm

Ende

Das Labyrinth von London: Roman (Alex Verus, Band 1) - Benedict Jacka, Michelle Reid

Alex geht mit den drei Schwarzmagiern und Onyx einem vierten dieser Art ins britische Museum. Dort ist man durch Luna vorgewarnt und so gelingt es Alex die anderen erstmal abzuhängen und mit Luna die Statue zu öffnen. Allerdings kommen auch alle anderen mit hinein. Nun gilt es den Schicksalsweber an sich zu bringen. Alex gelingt es als erstem und Abithriax übernimmt von ihm Besitz. Es war eine List um so selbst wieder zu Macht zu kommen. Mit Hilfe Lunas gewinnt Alex wieder die Oberhand und tötet Abithriax. Er versiegelt den Schicksalsweber wieder.

 

Fazit:

Mir war das Buch teilweise zu hektisch, zu viele Verfolgungen. Von allen Seiten bekommt Alex Todesdrohungen, alle haben dasselbe Ziel, niemandem kann man trauen. Mir persönlich war das zu negativ. Man gewinnt, finde ich, auch den Eindruck, dass die ganze Zaubererwelt gefährlich und korrupt ist. Es geht nur um Machtgewinnung.
Da lob ich mir doch meinen Harry Potter, da ist wenigstens zum Teil die Welt in Ordnung :-)

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 291 out of 412 pages.

Das Labyrinth von London: Roman (Alex Verus, Band 1) - Benedict Jacka, Michelle Reid

Kapitel 10

 

Alex warnt Luna und bespricht mit ihr einen Plan.

Auf dem Weg durch seine Traumwelt trifft er auch Menschen aus seiner Vergangenheit wieder. Teilweise warnen sie ihn, manche drohen ihm.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 263 out of 412 pages.

Das Labyrinth von London: Roman (Alex Verus, Band 1) - Benedict Jacka, Michelle Reid

Kapitel 9

 

Als Alex wieder erwacht befindet er sich im Haus von Morden.

Natürlich will auch der, dass Alex das Artefakt für ihn holt. Wieder wird Alex mit dem Tod gedroht, allerdings wird ihm auch Schutz vor allen anderen angeboten.

Bis es soweit ist, ist er ein Gefangener im Haus von Morden.

Alex behält jedoch für sich, dass das Artefakr nicht ohne die Hilfe von Luna geborgen werden kann. Durch einen Traum nimmt er Kontakt mir ihr auf.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 238 out of 412 pages.

Das Labyrinth von London: Roman (Alex Verus, Band 1) - Benedict Jacka, Michelle Reid

Kapitel 8

 

Am nächsten Morgen erhält Alex einen Portschlüssel per Post, der ihn zum britischen Museum bringt, wo seine Arbeit beginnt.

Zwischendurch erhält er einen Anruf von Talisid, der ihm wieder Hilfe anbietet, weil er, der selbst im Rat tätig ist, verhindern will, dass bestimmte Leute im Rat das Artefakt, einen Schicksalsweber, an sich zu nehmen.

Alex kommt auf die Idee, dass der Schlüssel zu der Statue Luna und der Würfel sind und macht sich auf den Weg zu ihr. Unterwegs greifen ihn die drei Schwarzmagier auf und werden erst unterbrochen, als Morden wieder auftaucht. Es kommt zu einer magischen Explosion.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 213 out of 412 pages.

Das Labyrinth von London: Roman (Alex Verus, Band 1) - Benedict Jacka, Michelle Reid

Kapitel 7

 

Nach dem Gespräch mit Levistus will Luna wieder aufsuchen und wird auf dem Weg von einem Mann namens Talisid angesprochen, der ihm seine Hilfe anbieten will, jeodch wird das Gespräch unterbrochen, als Alex sieht, dass Cinder, Kazhad und die maskierter Frau ebenfalls auf dem Ball sind und gerade Luna einkreisen. Sie wollen den Würfel.

Alex eilt ihr zu Hilfe und kann gerade noch verhindern, dass Kazhad Luna betäubt um die zu entführen. Dabei betäubt sich Kazhad selbst.

Als die drei Schwarzmagier Luna und Alex eingeholt haben kommt unerwartete Hilfe des Magiers Morden. Er vertreibt die drei und teilt Alex mit, dass er mit ihm sprechen will. Auf Grund der Umstände wird das Gespräch jedoch auf später verschoben und Alex und Luna verlassen entgültig den Ball. Auf dem Dach des Gebäudes holen die drei Schwarzmagier sie wieder ein, Alex kann sie solange auf Distanz halten bis Starbreeze kommt und sie weg bringt.

Spoileralarm

Reading progress update: I've read 174 out of 412 pages.

Das Labyrinth von London: Roman (Alex Verus, Band 1) - Benedict Jacka, Michelle Reid

Kapitel 6

 

Auf dem Ball angekommen wird Alex zu dem Ratsherrn Levistus gebracht, der mit ihm verhandeln will, ob er mitarbeitet das Artefakt zu erlangen.

Allerdings sieht Alex, dass wenn er ablehnt, sofort getötet werden würde.

Also sagt er zu.

Ich lese gerade

Ein Sommer in London
Theodor Fontane
Bereits gelesen: 60/253 pages
Reim und Zeit: Gedichte
Robert Gernhardt
Bereits gelesen: 75/195 pages
Depression is a Liar - The Complete Series (Books 1-4) (English Edition)
Danny Baker
Bereits gelesen: 154/402 pages
Ich koch dich tot: (K)ein liebes-Roman
Ellen Berg